Bröring Mischfutter Schoeppingen Spelle Milchvieh-Füttterung Rinderberatung Elskamp Dahlke Balance Blaupansenazidose

Bessere Milchfettgehalte mit Pansenpuffer? Wir zeigen, wie!

| Rind, Aktuelles

Eine optimale Pansenfunktion durch ein stabiles Pansenmilieu ist die Grundlage für eine gute Milchleistung und wenig Probleme im Stall. Schwankungen bei der Futteraufnahme sind eine der größten Gefahren für die Entstehung von Pansenazidosen.

Auf dem Milchviehbetrieb Möllenbeck Holsteins in Bocholt werden 105 Milchkühe sowie die weibliche Nachzucht gehalten. Die Leistungen auf dem Betrieb sind wie folgt:

Die Folgen sind:

  • 11.600 kg Milch
  • 4,4 % Fett
  • 3,54 % Eiweiß

Diese Leistungen gab es nicht immer auf dem Betrieb. Im Sommer 2016 stellten Hofnachfolger Erik Elskamp und Eigentümer Berthold Möllenbeck sinkende Milchfettgehalte fest. In Abhängigkeit von den Grundfutterqualitäten und den eingesetzten Mengen des Grundfutters kommt es in der Praxis bei Milchkühen immer wieder zu Pansenübersäuerungen – so auch bei Möllenbeck´s. Die Milchviehherde hat schlecht gefressen und war durch die hohen Temperaturen zusätzlich beeinträchtigt. Ein Abfall der Milchinhaltsstoffe war die Folge.

Kühe reagieren deutlich empfindlicher auf erhöhte Temperaturen als der Mensch. In Abhängigkeit von der Luftfeuchtigkeit, können schon Temperaturen um 20°C für Kühe zu Hitzestress führen. Eine Lösung musste her.
Gemeinsam mit dem zuständigen Außendienstkollegen Rind der BRÖRING Unternehmensgruppe haben Sie eine Lösung gefunden. Seither setzen Erik Elskamp und Berthold Möllenbeck auf den Einsatz von Balance Blau in ihrer Milchviehration. Eine optimal auf die Bedürfnisse der Herde und die jeweilige Situation auf dem Betrieb angepasste Ration ist die Grundlage für gute Milchleistungen. Auch bei Möllenbeck´s ist die Ration angepasst und neu berechnet worden.

Balance Blau wird auf dem Betrieb mit 150 Gramm pro Tier und Tag in der Milchviehration eingesetzt, um den Pansen ph-Wert zu puffern und das Risiko einer Pansenazidose zu reduzieren. Damit wird dem Tier zusätzlich Calcium, Natrium und Magnesium zugeführt. Die Einmischung ins Kraftfutter ist flexibel möglich. Balance Blau wirkt auch nach fünf Stunden noch im Pansen der Kuh, sorgt für ein stabiles Pansenmilieu und bildet damit die Basis für eine hohe Milchleistung sowie stabile Inhaltsstoffe - auch im Sommer!

Balance Blau ist ein spezieller Pansenpuffer, der insbesondere Pansenübersäuerungen entgegenwirkt und damit vor allem an heißen Tagen die Milchviehherde unterstützt die Hitze besser zu verarbeiten. Der Pansenpuffer wird vor allem im Sommer eingesetzt und besonders in Rationen mit einem hohen Anteil an schnell fermentierbaren Kohlenhydraten wie z. B. Zucker und Getreide sowie in Rationen mit einem geringen Strukturanteil.
Durch das Gemisch aus verschiedenen Puffersubstanzen ist die Wirkung sowohl schnell als auch lange anhaltend. Das Risiko einer Pansenübersäuerung wird dadurch verringert.  Balance Blau wird aufgrund des neutralen Geschmacks sehr gern gefressen.

Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie sich den Einsatz auf dem Betrieb Möllenbeck Holsteins im Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden