Fundierte Beratung und Rundum Sorglos Paket

| Rind, Aktuelles

Im Jahr 2015 stieg Sohn Gunnar mit in den Betrieb ein, seit 2019 besteht die GbR zwischen Eltern und Sohn. Sie halten 120 Kühe mit weiblicher Nachzucht und bewirtschaften 100 Hektar Grün- und 20 Hektar Ackerland (Silomais). Die laktierenden Kühe sind im Laufstall untergebracht, die Trockensteher an einem separaten Standort. Weidehaltung ist leider nicht möglich, da die Grünlandflächen weit verstreut im Raum Elsfleth liegen. Die Milchleistung beträgt 9.300 kg/Kuh und Jahr bei zweimaligem Melken im Melkstand. Derzeit befindet sich der Betrieb in der Aufstockungsphase.

BRÖRING bietet „Rundum Sorglos Paket“

Das Betriebsziel ist, mit der Aufstockung auch die Milchleistung weiter zu steigern sowie die Milchinhaltsstoffe zu verbessern: Von derzeit Fett 3,88 % auf 4,50 % und Eiweiß 3,46 % auf 3,60 %. Die Fütterung ist hierbei ein ganz entscheidender Faktor, denn genügend Struktur fördert das Wiederkäuen, die Speichelbildung und damit den optimalen Pansen-ph-Wert, was wiederum günstig auf die Milchinhaltsstoffe wirkt. Gloystein hat die laktierenden Kühe in einer Leistungsgruppe. Er füttert eine Ration aus 55 % Mais- und 45 % Grassilage sowie Kraftfutter im Melkstand über den Transponder. Das Futter bezieht er von BRÖRING. Schon seit etwa 3 Jahren arbeiten die Gloysteins sehr eng mit dem Familienunternehmen BRÖRING aus Dinklage zusammen. „War es damals vor allem der attraktive Preis, der uns zu BRÖRING gebracht hat, ist es heute der umfassende Service, den wir bei BRÖRING bekommen und sehr schätzen“, so Gunnar Gloystein. Der für ihn zuständige Ansprechpartner ist Christian Rowehl. Er verantwortet den Vertrieb und die Beratung im Rinderbereich für die Grünlandregion rund um Bremen und Oldenburg. „Wir stehen in sehr engem Kontakt mit unseren Kunden, weil wir vom Acker bis zum Futter viele Bereiche in der Landwirtschaft abdecken. Wir liefern Futtermittel aller Art sowie betriebseigene Mischungen, bieten aber auch Beratung und Verkauf zu Ackerbau und Grünlandbestellung an. Familie Gloystein bezieht Kraftfutter, Kälberfutter, Mineralstoffe, BOVA FORAGE sowie Maisunterfußdünger und Grassaat von uns.“


Fütterungsberatung stark nachgefragt

Gloysteins schätzen ganz besonders die Beratung durch Christian Rowehl. „Nach jeder Milchkontrolle bekommt Christian die MLP Daten automatisch. Er wertet die Daten aus und gibt mir Tipps, wie ich die Ration anpassen kann. Alle 4 bis 5 Wochen treffen wir uns und sprechen alles rund um die Fütterung durch. Das ist ein super Service, den ich bisher so verlässlich nur bei BRÖRING gefunden habe“, sagt Gunnar Gloystein zufrieden. Christian Rowehl bestätigt, dass viele Betriebe an dieser Beratung Interesse haben. „Für uns ist es sehr gut, wenn wir die MLP-Daten zur Auswertung bekommen, weil wir daran überprüfen können, ob unser Futter in dem jeweiligen Bestand so funktioniert wie der Landwirt es wünscht“, so der Berater. „Wir können auf diese Weise die Ration entsprechend anpassen und nach der jeweiligen Zielstellung verbessern.“

Mit BOVA FORAGE Rationen optimieren

Den Fettgehalt haben sie bereits gemeinsam erhöhen können, und zwar durch eine sechswöchige Fütterung von BOVA FORAGE. BOVA FORAGE ersetzt einen Teil des Grundfutters, besteht aus konzentrierter Maisstärke und Quellstoffen und entspricht im Hinblick auf Stärke- und Energiegehalt einer optimalen Maissilagequalität. Es verfügt über viel verdauliche Rohfaser und definierte Mengen an Stärke, beständiger Stärke und Energie. Das Ergänzungsfuttermittel hat durch seinen hohen Anteil an verdaulicher Rohfaser und Quellstoffen einen positiven Effekt auf den Pansen, azidotischen Zuständen wird vorgebeugt, was sich wiederum positiv auf den Fettgehalt in der Milch auswirkt. BOVA FORAGE ist gut lagerfähig und kann daher ganz praktisch bei Bedarf der Ration beigefügt werden. Wir liefern es aber auch im Container oder Blasen es mit einem speziellen Silofahrzeug direkt in die Scheune.

Verlässlicher Partner der Landwirtschaft

Jeden Freitag wird Sackware ausgeliefert. Alles ist kurzfristig und flexibel bestellbar auf vielerlei Wegen: App, Telefon, Fax und natürlich auch über den Außendienst. „Zusammen mit der guten Beratung ist das ein toller Service“, so Gunnar Gloystein.