Grundfutterersatz in der Bullenmast – so funktioniert es

| Rind, Aktuelles

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die letzten beiden Jahre waren gekennzeichnet durch heiße Tage und geringe Niederschläge. Dies resultierte in unterdurchschnittlichen Grundfuttermengen und –qualitäten und stellt somit nicht nur die Milchviehhalter, sondern auch die Bullenmäster vor besondere Herausforderungen. Eine entsprechende Versorgung der Tiere muss sichergestellt sein. Mit BOVA FORAGE lässt sich Grundfutter, egal ob Maissilage oder Grassilage wirtschaftlich ersetzen. Die Futterqualität ist ganzjährig gleich. Es ist leicht in der Handhabung, eine Siloplatte ist nicht notwendig.
Michael Garms berichtet von seinen Erfahrungen in der Bullenmast und unser Vertriebsmitarbeiter Dirk Boklage von dem Versuch auf dem Betrieb Garms. Alles begann auf dem Betrieb Grams mit dem notwendigen Bau einer neuen Siloplatte. Michael Grams fragte Dirk Boklage, wie er die Kosten für die Erstellung der Siloplatte auch unter Berücksichtigung der Futterkosten reduzieren könne. Eine Idee war in diesem Zusammenhang, die Maissilage komplett aus der Bullenmastration zu entfernen. In einem Versuch wird eine Gruppe – aufgeteilt in zwei Gewichtsklassen – mit BOVA FORAGE gefüttert. Hier wird der Anteil grobstrukturierter Rohfaser in Form von Gras und Stroh erhöht. Um den Einweißbedarf zu decken, wird ergänzend ein 20/3-Kraftfutter eingesetzt. Die Kontrollgruppe wird mit einer normalen Bullenmastration – bestehend aus Maissilage, etwas Grassilage, etwas Stroh sowie Energie- und Einweißergänzern – gefüttert. Nach etwas mehr als 100 Tagen lässt sich festhalten, dass die Tiere, die mit BOVA FORAGE gefüttert werden,

  • wesentlich bessere Tageszunahmen haben,
  • ein deutlich glatteres und glänzenderes Fell sowie dickere Bäuche haben und
  • vom Gesundheitsstatus gesünder aussehen.

Michael Grams bestätigt die Ergebnisse und ist sehr zufrieden. Er ist sehr überrascht, wie gut die Tiere in den ersten 100 Tagen zugenommen haben. Die Tiere sähen deutlich gesünder und glatter aus. Die strukturreiche Ration werde von den Bullen gern gefressen.

Auch Sie sind auf der Suche nach einem Grundfutterersatz und möchten mehr über BOVA FORAGE erfahren? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

Dirk Boklage
Beratung/Vertrieb Rindermast
Mobil: 0163 3606510
E-Mail: d.boklage@broering.com

Andreas Arlinghaus
Produktfeldleiter Rind
Mobil: 0163 3606514
E-Mail: a.arlinghaus@broering.com

Hendrik Wöhle
Team Produktfeld Rind
Mobil: 0173 2780648
E-Mail: h.woehle@haneberg-leusing.de


Außerdem berichtet in unserer Betriebsreportage https://www.broering.com/rind/fuetterung-auch-bei-duerre-sicherstellen/ ein Landwirt aus dem Münsterland über seine Erfahrungen mit BOVA FORAGE in der Milchviehfütterung.

BOVA FORAGE ist natürlich auch für die Milchviehfütterung geeignet! In diesem Video gibt es ausführliche Informationen dazu:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden