Kühe, Bullen und Jungvieh OHNE Grundfutter füttern? So geht’s!

| Rind, Aktuelles

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BRÖRING Grundfutterplaner GRATIS herunterladen:
https://www.moeller-agrarmarketing.de/gratis-broering-grundfutterplaner/

Grassilage und Maissilage einfach ersetzen! Jungvieh, Kühe und Bullen einfach optimal füttern! Das Grundfutter ist auf vielen Betrieben knapp. Jetzt kommen auch noch die Mäuse und die Wiesenschnake hinzu, die die Situation weiter verschlimmern.

Unser Kunde, Kai Glander von der GCV-Milch KG aus Syke bei Bremen sagt, dass es ein unangenehmes Gefühl sei, wenn man nicht weiß, wie man die Tiere satt bekommen soll. Möglich wäre es, Kühe zu verkaufen, aber dadurch sinkt der Gewinn seines Betriebes und somit die Liquidität. Im Juni 2019 war seine Maissilage aufgebraucht und unser Milchviehspezialist Andreas Arlinghaus hat ihm den Grundfutterersatz BOVA FORAGE empfohlen. Mit 1 kg BOVA FORAGE kann man ca. 3 kg Silage ersetzen. Es verfügt über einen hohen Anteil an verdaulicher Rohfaser und einem TS-Gehalt von 90 %. Da Kai Glander keine gute Maissilage zu fairen Preisen kaufen konnte, hat er die Gesamtration angepasst und mit BOVA FORAGE ca. 25 kg Maissilage pro Kuh/Tag ersetzt. Es hat bei ihm hervorragend funktioniert:

  • Die Milchleistung blieb mit ca. 33 kg pro Kuh und Tag konstant.
  • Die Eiweiß- und Fettgehalte sind sogar gestiegen.
  • Er hat deutlich weniger Azidosen bei den Kühen beobachtet.

„Nach unseren Erfahrungen können problemlos 18 bis 20 kg Silage mit BOVA FORAGE ersetzt werden. Die Milchleistung wird durch die Umstellung auf BOVA FORAGE häufig deutlich gesteigert“, sagt Andreas Arlinghaus. Die Lagerung ist durch die krümelige Konsistenz im Silo oder Flachlager ganz einfach möglich. Auch bei der Jungviehaufzucht füttert die GCV-Milch KG bis zu 3 kg BOVA FORAGE plus Stroh. „Mit BOVA FORAGE kann ich jede Ration aufwerten oder ergänzen. Es ist zusätzlich auch sehr gut für die Bullenmast geeignet. Auch in der Mast können die tierischen Leistungen deutlich angehoben werden.

Der Einsatz ist kinderleicht und eine mögliche Grundfutterknappheit kann jederzeit flexibel abgepuffert werden. Nach der Maisernte 2019 hat Kai Glander BOVA FORAGE wieder durch Maissilage ersetzt. Nun, im Frühjahr 2020, wird der Haufen allerdings wieder kleiner und er startet erneut mit BOVA FORAGE und wird 6 kg Maissilage pro Kuh/Tag einsparen. Dies entspricht bei über 700 Kühen über 4 to Maissilage pro Tag!

Unsere Fütterungsspezialisten unterstützen gerne bei Rationsberechnungen oder allen Fragen zur Rinderfütterung.